Ausschreibung

2.Kölner Working Equitation Cup 2019

Dieses Turnier stellt den 3. Teil der Turnierserie „Mitteldeutscher Cup“ dar. Im Anschluss erfolgt nicht nur die Ehrung der Sieger des Kölner Turniers, sondern auch die Gesamt-Siegerehrung in der Cupwertung.

Veranstalter: Ländlicher Reiterverein e.V. Köln (LRV)
Schlagbaumsweg 15
51067 Köln (Merheim)
Veranstaltungsleitung: Nadine Lindenberg 0173-7555225
Sylvia Ringeisen 0173-2442060
Anja Ötting 0177-4194820
in Kooperation mit: Mitja Hinzpeter, ,
Stefan Baumgartner
  Dinah und Hannah Ringeisen
Richter/in: Lothar Vriesen
  Waltraud Böhmke,
Nicola Danner
Parcourschef: Michael Wesp
Platzverhältnisse: Prüfungsplatz Dressur: 20×40 m Außenviereck
Prüfungsplatz Trail: 23×65 m Außenviereck kombiniert mit Rasenplatz
Prüfungsplatz Rinderarbeit: 20×49 m Halle
Vorbereitungsplatz: 20×40 m Halle oder Rasenplatz
  Die Veranstalter behalten sich vor bei schlechten Witterungsverhältnissen die Prüfungen in die Hallen zu verlegen!
Nennungen an: per Online Formular https://laendlicher-reiterverein-koeln.de/veranstaltungen/nennung-2-we-turnier/
Nennungsschluss: 25.07.2019
Vorläufige ZE:
Freitag, 9. August (WL, WM, WS)
Samstag, 10. August (WL, WM, WS)
Sonntag, 11. August (WA, WL, WM, WS)
Email: working.equitation.lrvkoeln@gmail.com
Internet: https://laendlicher-reiterverein-koeln.de
www.working-equitation-deutschland-ev.de
Teilnahmeberechtigung: I. Wettbewerbe gem.WBO (BRD
II. Wettbewerb WL, WM und WS mit Rinderschein
Ausrüstung/Anforderungen: gem. Reglement Working Equitation – WED (2019) https://working-equitation-deutschland-ev.de
   
Prüfungsdisziplinen:  
   
1. WA Anfänger Klasse: Dressur und Stiltrail Pferde/Ponys 4j.+älter, Teiln. alle Alterskl.,
Nenngeld: 50,- € (WED Mitglieder 40 €)
Dressuraufgabe WA2 auswendig zu reiten, Startfolge B
2. WL Leichte Klasse: Dressur, Stiltrail, Speedtrail, Rinderarbeit Pferde/Ponys 5j.+älter, Teiln. alle Alterskl., WED Mitgliedschaft verpflichtend
, Nenngeld: 80,- € zzgl. 80,- € Cattle Charge = 120,- € (10 € übernimmt der WED)
  Dressuraufgabe WL2 auswendig zu reiten, Startfolge L
3. WM Mittelschwere Klasse: Dressur, Stiltrail, Speedtrail, Rinderarbeit Pferde/Ponys 6j.+älter, Teiln. alle Alterskl., WED Mitgliedschaft verpflichtend
Nenngeld: 80,- € zzgl. 40,- € Cattle Charge = 120,-€ (10 € übernimmt der WED)
  Dressuraufgabe WM2 auswendig zu reiten, Startfolge V
4. WS** Schwere Klasse – in Memoriam an Pia Rilana Klein: Dressur, Stiltrail, Speedtrail, Rinderarbeit Pferde/Ponys 6j.+älter, Teiln. alle Alterskl., WED Mitgliedschaft verpflichtend
Nenngeld: 80,- €  zzgl. 40,- € Cattle Charge = 120,- € (10 € übernimmt der WED)
  Dressuraufgabe WS2 auswendig zu reiten, Startfolge H
Preisgeld für den 1. Platz, (WS 450,- €, WM 350,- €, WL 250,- €)
  Sachpreise für die übrigen Platzierten.
Besondere Bestimmungen: In den Klassen WL, WM und WS ist eine Mitgliedschaft im WED e.V. bei den vom WED e.V. zertifizierten Working Equitation Turnieren vorgeschrieben
Die Rinderarbeit fließt in den Wettbewerben WL, WM und WS** in die Gesamtwertung ein
Nenngelder sind mit der Nennung zu überweisen (IBAN siehe Nennungsbestätigung)
Meldeschluss 1 Stunde vor Wettbewerbsbeginn (Nennschluss 25.07.!)
Zugelassen sind alle Pferderassen
Für alle Pferde besteht Impfpflicht nach §66 LPO und Haftpflichtversicherungspflicht
Die Rinderscheine und Impfnachweise sind vor Beginn des Wettbewerbes an der Meldestelle vorzuzeigen
Für die Startfolge wird der Name des Pferdes zu Grunde gelegt
Pro Pferd ist nur eine Startfolge erlaubt
Startnummer müssen mitgebracht werden
Die Vorbereitung des Pferdes darf nur von dem Teilnehmer, der das Pferd auch im Wettbewerb reitet, erfolgen.
Musik soll vom Reiter selbst auf CD oder USB-Stick mitgebracht werden
Boxen stehen im Boxenzelt zur Verfügung (für Hengste geeignet, bitte auf der Anmeldung angeben). Nur die Anzahl gebuchter und im Voraus bezahlter Boxen steht zur Verfügung!
Kraftfutter muss selbst mitgebracht werden, Heu, Späne und Stroh stehen zum Verkauf vor Ort zur Verfügung
Turnierinfos, Starterliste, Zeiteinteilung und Trailskizzen werden per E-Mail an die Teilnehmer versandt
Die Trails werden kombiniert sowohl auf einem Sandplatz als auch auf einem Rasenplatz stattfinden (Stollen empfohlen je nach Wetter empfohlen)
ACHTUNG: Nur Pferde mit den vom Reglement geforderten vorzulegenden Zertifikaten werden zum Wettbewerb zugelassen (https://working-equitation-deutschland-ev.de/)
Menü